Die Evangelische Kirchengemeinde Sillenbuch heißt Sie herzlich willkommen!

Zusammenwachsen - Pfarrplan 2024 Auswirkungen auf die Kirchengemeinde Sillenbuch

Die Evangelischen Kirchengemeinden im Stadtbezirk haben in intensiven Gesprächen gemeinsam überlegt, welche zukünftigen Strukturen am besten sind. Informationen finden Sie hier.

Das Ergebnis dieses Beratungsprozesses und die Auswirkungen auf die Kirchengemeinde Sillenbuch werden am 25.02.18 im Gottesdienst bekanntgegeben und ab 11:30 besteht im Anschluß an den Gottesdienst im Luthersaal die Möglichkeit für Fragen und Diskussion.

Herzliche Einladung

 

Die nächsten Gottesdienste mehr

 

Veranstaltungen mehr

 

Der aktuelle Gemeindebrief mehr

 

Leitbild der Gemeinde mehr

Jahreslosung 2018

"Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst."
(Offb 21,6)

Informationen aus der Kirchengemeinde

Pfarrplan 2024 - Zusammenwachsen

Pfarrplan 2024 – Auswirkungen auf die Kirchengemeinde Sillenbuch

Informationen der Evangelischen Kirchengemeinde Sillenbuch am 25.02.18 im Gottesdienst und um 11:30h im Luthersaal.

mehr

01.02.18 In der Martin-Luther-Kirche feiern afrikanische Christinnen und Christen Gottesdienst

Die Mitglieder der afrikanischen Gemeinde "Botschafter der Versöhnung in Jesus Christus BETHEL - BVJC BETHEL" feiern ihre Gottesdienste in der Martin-Luther-Kirche

mehr

Weltgebetstag 2018 - Frauen in Surinam

Mehrere Termine in unserem Bezirk - Start am 04.02. um 17:00h

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Die Gnade Gottes, für alle Menschen

    „Inklusion ist nicht etwas, was wir als Kirche auch noch machen, sondern was uns ausmacht“, sagte Landesbischof Frank Otfried July bei der Netzwerktagung der EKD unter dem Titel „Offen für alle? Anspruch und Realität einer inklusiven Kirche“ am 22. Februar in Berlin.

    mehr

  • Erziehung zum Frieden

    Die Schneller-Schulen bauen Brücken, wo andere tiefe Gräben ziehen. Christliche, muslimische und drusische Kinder, Schiiten und Sunniten, Orthodoxe, Katholiken und Protestanten, Jungen und Mädchen, gehen dort gemeinsam zur Schule.

    mehr

  • Pflicht zum Widerstand

    Am 22. Februar jährt sich die Hinrichtung von Hans und Sophie Scholl sowie von Christoph Probst zum 75. Mal. Die Mitglieder der „Weißen Rose“ wurden durch das Fallbeil umgebracht, weil sie zum Widerstand gegen die Nazidiktatur in Deutschland aufriefen. Auch die Ulmer Martin-Luther-Kirche war Schauplatz ihres Widerstands. Und sie erinnert noch heute daran.

    mehr